Buyout

Die Modelagentur vereinbart mit dem Kunden einen bestimmten Zeitraum zur Veröffentlichung bzw. Nutzung der produzierten Bilder des Models für Marketing-/Werbezwecke. Sollte der Kunde die Bilder darüber hinaus noch länger verwenden wollen, muss er hierzu neue Rechte erwerben bzw. einkaufen. In diesem Fall würde ein Buyout zwischen Modelagentur und Kunde nachverhandelt werden. Diese Nutzungseinschränkungen müssen immer in der Buchungsbestätigung festgehalten werden, andernfalls ist man nach Buchungsabschluss machtlos bzgl. der Verwendung der produzierten Bilder. Die Überwachung dieser Bildrechte ist eine wichtige Aufgabe der Modelagentur. Es ist ein sehr aufwendiges Unterfangen und grundsätzlich ist hierbei Recherchearbeit ein sehr wichtiger Aspekt. Um den genauen prozentualen Aufschlag zu ermitteln gibt es die Velma-Liste, die die einzelnen Buyouts von Plakaten, Postern, Internet, Film usw. auflistet. An dieser Auflistung können sich sowohl die Modelagentur als auch die Kunden orientieren. Des Weiteren gibt es auch das Exclusive-Buyout. Exklusivverkäufe werden mit einer Exclusive-Buyout-Lizenz geregelt. Diese Lizenz bietet dem Kunden ein Maximum an Rechten und Privilegien. Das Exclusive-Buyout erweitert die Rechte des Kunden, so dass die Bilder beispielsweise auch für kommerzielle Zwecke benutzt werden dürfen, die die Abbildung als Hauptbestandteil eines Angebotes oder in Verbindung mit einem Produkt vermarkten (Kalender, Poster usw.).